Der Kreuzstein steht im Wald zwischen Dietlas und Merkers und diente als Wegmarkierung. Um diesen Stein gibt es einige Erzählungen und Sagen. 

                    ( 394,6 m ü.d.M. )

 

Um das Jahr 1000 wurde das heute noch bestehende Schloss -Feldeck- als Schutz für die Besitzungen vom Stift Hersfeld wahrscheinlich erbaut. Im Laufe der Jahrhunderte wechselte des öfteren der Besitzer. Laut einer Chronik ist das Schloss seit 1626 im Besitz derer von Butler.

Das hier gezeigte Gebäude wurde in den Jahren von 1948 - 1950 erbaut und ist bis heute als Kindergarten von Dietlas bekannt.
Am 02.09.1904 wurde dieses Gebäude als neue Schule von Dietlas feierlich eingeweiht. In den späteren Jahren nutzte man das Gebäude als Kinderkrippe Nach der Wende  wurde das Gebäude modernisiert und es entstand im unteren Teil ein Dorfgemeinschaftshaus,die Wohnungen im oberen Teil wurden saniert
Autohaus Most - Verkauf von Autos der Marke KIA  und Gebrauchtwagen aller Marken und Werkstattservice. Das Autohaus ist das letzte, in Dietlas erbaute Gebäude, welches für gewerbliche Zwecke genutzt wird. Es wurde 1995 erbaut und seiner Bestimmung im Oktober 1995 übergeben.                                                       
Gaststätte  " Zur Dietlaser Hexe "

Das Gebäude wurde 1968 erbaut und bis 1991 als Konsum (Verkaufsstelle für Nahrungsmittel)  genutzt. Nach größeren Umbauten wird das Gebäude seit  Dezember 1997 als Gaststätte genutzt.

Das ehemalige1950 erbaute Jugendheim  wurde 1995 zu einem Feuerwehrgerätehaus umgebaut. Die Freiwillige Feuerwehr konnte durch die Zusammenlegung der Werksfeuerwehr und der Ortsfeuerwehr nicht mehr im alten Gerätehaus der  Feuerwehr  bleiben.